Rede im Plenum zum Thema Schulsponsoring

Rede im Plenum zum Thema Schulsponsoring

Rede im Plenum zum Thema Schulsponsoring 566 401 Rüdiger Weiß - SPD - Ihr Landtagsabgeordneter für Herringen, Bönen, Kamen und Bergkamen

Spannende Debatten gab es in dieser Woche im Plenum im Düsseldorfer Landtag zu hören. Wichtige Entscheidungen wie die Verabschiedung des zweiten Nachtragshaushalts von NRW oder gar die Verfassungsänderung für eine Wiedereinführung der Speerklauseln bei politischen Wahlen wurden verabschiedet. Mehr dazu könnt ihr in den kommenden Tagen auf meiner Homepage nachlesen!

Auch ich habe am gestrigen zweiten Plenartag eine schulpolitische Rede vor dem Plenum gehalten. Auseinandergesetzt habe ich mich dabei mit einem Oppositionsantrag zum Thema Schulsponsoring an Schulen in NRW.

Vor dem Hintergrund zweier Fälle von Unternehmen, die an Grundschulen in NRW tätig geworden sind, zielte der Antrag darauf ab, Sponsoring an Schulen genau zu beobachten und deutlich von Werbung an Schulen, die nach Schulgesetz §99, Absatz 2 auch verboten ist, zu trennen.

Ich habe in meiner Rede herausgestellt, dass es genau diese wirkungsvollen Mechanismen längst gibt und diese auch fortlaufend angepasst werden. Da ist zum Einen der umfassende Leitfaden des NRW-Schulministeriums „Schulsponsoring heute“, der Schulen und ihre Schulleitungen über Rechtsgrundlagen, Anwendungsbeispiele, Nutzen und Gefahren detailliert und praxisorientiert aufklärt, zu nennen. Da sind aber auch viele weitere Schranken zu benennen, die neben entscheidungs- und handlungsfähigen Schulleitungen auch die Schulkonferenz, – zu je einem Drittel aus Schülern, Eltern und Lehrern bestehend,- sowie die Schulaufsichtsbehörde umfassen.

Es sind also viele Köpfe involviert, die sich bei konkreten Sponsoringangeboten seitens der Industrie oder der Wirtschaft um eine solche Zusammenarbeit Gedanken machen. Das kenne ich auch aus ganz persönlicher Erfahrung als Leiter einer Bergkamener Schule.

Was ich ebenso in meiner Rede hervorgehoben habe, ist der durchaus mögliche Nutzen und die beiderseitige Bereicherung, die ein Sponsoring bzw. Kooperationsverhältnis zwischen Schule und Unternehmen mit sich bringen kann. Bei mir im Wahlkreis in Bergkamen hat etwa die Kooperation des großen Chemieunternehmens mit den Schulen zu langjährigen Partnerschaften geführt.

Diese Position zu Schulsponsoring haben nach meiner Rede auch alle weiteren Redner der anderen Parteien mit Ausnahme der antragsstellenden Partei eingenommen. Die weitere Arbeit zu dem Thema Schulsponsoring folgt dann im Schulausschuss, in den der Antrag überwiesen wurde. Ich bin schon gespannt auf die weitere Auseinandersetzung mit dem Thema!

Foto Rüdiger Rede