Imrans Praktikums – Erfahrungsbericht

Imrans Praktikums – Erfahrungsbericht

Imrans Praktikums – Erfahrungsbericht 150 150 Rüdiger Weiß - SPD - Ihr Landtagsabgeordneter für Herringen, Bönen, Kamen und Bergkamen

Schülerin Imran hat im Julia zwei Wochen ihrer Sommerferien dazu genutzt, mich und mein Team in Düsseldorf zu unterstützen. Sie hat sich toll engagiert und hatte viele eigene Ideen! So hat sie die Zeit empfunden:

Ich bin Imran, 17 Jahre alt und absolvierte während meiner Sommerferien zwei Wochen lang ein freiwilliges Orientierungspraktikum im Landtag NRW bei dem MdL Rüdiger Weiß und seinem Team. Das Team im Landtagsbüro besteht aus Annabel Reymann und Martin Pechatscheck.

Vor meinem offiziellen Praktikumsbeginn wurde ich zu einem Kennenlerngespräch in Düsseldorf eingeladen. Dort empfing mich Martin und zeigte mir den Weg zum Büro, wo ich Annabel und Herrn Weiß kennenlernte. Nach einer kurzen aber herzlichen Begrüßung, sprachen wir über meine Vorstellungen und Wünsche sowie besonderen Interessen, denen ich während meines Praktikums am liebsten nachgehen würde. Vor meiner Heimfahrt bekam ich noch eine Landtagstour, in der mir unter anderem auch erklärt wurde, wo die bestimmten Fraktionsbereiche liegen.

Da mein Praktikum in der Sommerpause lag, gab es keine Sitzungen, sodass es im Landtag ziemlich ruhig war. Damit ich aber auch die andere Seite des Landtages kennen lernen konnte, durfte ich vor meiner offiziellen Praktikumszeit während der Plenartage dabei sein und mir verschiedene Sitzungen im großen Plenarsaal mit allen Abgeordneten anhören.                                                       

Während meiner ersten Praktikumswoche arbeitete ich an der Gestaltung eines Projektes und besprach meine finalen Vorstellungen am Ende dieser Woche mit Martin und Anne-Marie, einer weiteren Mitarbeiterin des Landtages. Es wurden weitere Fragen und Lösungsansätze zur Organisation des Projektes besprochen und notiert. Außerdem gab es einen Teamtag mit allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus dem Landtags- und Wahlkreisbüro in Kamen. Wir trafen uns am Kamener Bahnhof und fuhren zusammen zu einem Minigolfplatz, an dem wir die ersten Stunden des gemeinsamen Tags in zwei Teams verbrachten. Daraufhin stand ein spannender Besuch im Stadtmuseum in Bergkamen an. Letztlich kochten wir ein leckeres Abendessen und aßen gemeinsam.

In meiner zweiten Woche durfte ich die offiziellen Social-Media-Kanäle Twitter und Facebook von Herrn Weiß übernehmen und zu aktuellen Themen berichten. Außerdem sortierte ich mit einer weiteren Praktikantin Cathleen die Post und suchte in der Presseschau relevante Artikel zu Themen, wie z.B. Familie, Kinder und Jugend, Europa und Internationales und Schule und Bildung heraus.

Diese zwei Wochen gaben mir nicht nur die einzigartige Möglichkeit in die Arbeit eines Landtagsabgeordneten und seines Teams zu schauen, sondern auch zu verstehen wie Projekte komplett neu erstellt, aufgebaut und eingeleitet werden. Ich habe viele schlaue, offene und herzliche Menschen kennenlernen dürfen. Zudem konnte ich Vorurteile ablegen und die Struktur eines Arbeitstages besser nachvollziehen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Herrn Weiß und seinem Team für diese Möglichkeit bedanken. Ich finde es super, dass auch Jugendliche eine Chance bekommen Politik hautnah mitzuerleben und sogar mitzugestalten.

Zusammenfassend war diese Zeit eine unfassbar wichtige Erfahrung für mich, die mir ganz sicher sehr auf meinem weiteren Weg helfen wird.